Sie sind hier: Startseite Institut Leitung und Mitarbeiter Prof. Dr. Bert Heinrichs

Prof. Dr. Bert Heinrichs

Bert Heinrichs

Quelle: Forschungszentrum Jülich


Akademische Ausbildung

  • 1995 - 2001: Studium der Philosophie, Mathematik und Erziehungswissenschaften in Bonn und Grenoble
  • 2001: M.A.
  • 2002 - 2006: Promotionsstudium (Philosophie) in Bonn
  • 2007: Promotion zum Dr. phil.
  • 2013: Habilitation im Fach Philosophie

 

Anstellungen

  • 2001 - 2002: Webmaster / Information Assistant, United Nations Volunteers (UNV), Bonn 
  • 2002 - 2005: Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Institut für Wissenschaft und Ethik (IWE), Universität Bonn
  • 2005 - 2007: Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Deutsches Referenzzentrum für Ethik in den Biowissenschaften (DRZE), Universität Bonn 
  • 2007 - 2015: Leiter der Wissenschaftlichen Abteilung, Deutsches Referenzzentrum für Ethik in den Biowissenschaften (DRZE, Universität Bonn
  • Seit 2015: Professor für Ethik und Angewandte Ethik, Institut für Wissenschaft und Ethik (IWE), Universität Bonn; Leiter der Arbeitsgruppe "Repräsentation und Modell" im Institut für Ethik in den Neurowissenschaften (INM-8) am Forschungszentrum Jülich

 

Aktuelle Publikationen 

  • Was sie eigentlich tun (sollten): Ethikkommissionen als Patientenschutzkommissionen In: Bobbert, Monika; Scherzinger, Gregor (Hg.): Gute Begutachtung? Zur Evaluierung der Tätigkeit von Ethikkommissionen in der medizinischen Forschung mit Menschen. Berlin: Springer, 2019, 53–67.
  • George Edward Moore zur Einführung. Hamburg: Junius, 2019.
  • Myth or Magic? Towards a Revised Theory of Informed Consent in Medical Research. In: Journal of Medicine and Philosophy 44 (2019), 33-49.
  • Realism, Constructivism, and Intuitionism. Outline of an Unorthodox Hybrid Theory. In: Zeitschrift für Ethik und Moralphilosophie (online first). https://doi.org/10.1007/s42048-018-0019-7.
  • Ethical Culture: Felix Adler and the Emergence of Applied Ethics from the Spirit of American Pragmatism. In: History of Philosophy Quarterly 35 (2018), 371-387.
  • Die Entstehung der angewandten Ethik aus dem Geist des amerikanischen Pragmatismus. In: Philosophisches Jahrbuch 125 (2018) II, 199-219.
  • Menschenrechte als Angewandte Ethik. Über Aufgaben und Grenzen der praktischen Philosophie im Kontext der Menschenrechte. In: Mürbe, Ulrike; Weiß, Norman (Hg.), Aufgaben und Grenzen der Praktischen Philosophie vor dem Hintergrund menschen- und völkerrechtlicher Wirklichkeiten, Potsdam: Universitätsverlag, 2018, 55-70.
    • Forschungsethische Überlegungen zu Humanexperiment und Heilversuch. In: Sautermeister, Jochen (Hg.): Tierische Organe in menschlichen Körpern. Biomedizinische, kulturwissenschaftliche, rechtliche, theologische und ethische Zugänge zur Xenotransplantation. Münster: mentis, 2018, 451–461.
    • Working with Research Integrity–Guidance for Research Performing Organisations: The Bonn PRINTEGER Statement. In: Science and Engineering Ethics 2018 (online first) (zusammen mit Ellen-Marie Forsberg et al.) 

 

Vollständiges Schriftenverzeichnis

Monographien

  • George Edward Moore zur Einführung. Hamburg: Junius, 2019.

  • Moralische Intuition und ethische Rechtfertigung. Eine Untersuchung zum ethischen Intuitionismus. Münster: mentis (Ethica, Bd. 28), 2013.

    Rezensionen: Andreas Müller, in: Deutsche Zeitschrift für Philosophie 62 (2014), 1021–1027; Fabian Eck, in: Zeitschrift für philosophische Literatur 4 (2016), 19–26.

  • Forschung am Menschen. Elemente einer ethischen Theorie biomedizinischer Humanexperimente. Berlin: De Gruyter (Studien zu Wissenschaft und Ethik, Bd. 3), 2006.

    Rezension: Andrea Arz de Falco in: Zeitschrift für medizinische Ethik 53 (2007), 428–430.

  • Prädiktive Gentests. Regelungsbedarf und Regelungsmodelle: Eine ethische Analyse. 
    Bonn: IWE (Forschungsbeiträge des Instituts für Wissenschaft und Ethik, Bd. A3), 2004.

Herausgeberschaften

  • Metaethik. Klassische Texte. 
    Berlin: Suhrkamp, 2016 (zusammen mit Jan-Hendrik Heinrichs).
  • Handbuch Bioethik. Stuttgart: Metzler, 2015 (zusammen mit Dieter Sturma).

    Rezension: Marc Schweda, in: Ethik in der Medizin (2016).

  • Incidental Findings. Scientific, Legal and Ethical Issues. Köln: Deutscher Ärzte-Verlag (Medizin-Ethik, Bd. 26), 2013 (zusammen mit Dirk Lanzerath, Marcella Rietschel und Christine Schmäl).

Themenschwerpunkte in Fachzeitschriften

  • Ethik und Recht in der Biopolitik. In: Jahrbuch für Wissenschaft und Ethik, Band 20 (2015).

    Mit Beiträgen von Petra Gehring, Bert Heinrichs, Matthias Kettner und Gordian Ezazi, Edzard Schmidt-Jortzig und Silja Vöneky.

Beiträge in Fachzeitschriften (peer reviewed)

  • Myth or Magic? Towards a Revised Theory of Informed Consent in Medical Research. In: Journal of Medicine and Philosophy 44 (2019), 33-49.
  • Realism, Constructivism, and Intuitionism. Outline of an Unorthodox Hybrid Theory. In: Zeitschrift für Ethik und Moralphilosophie (online first). https://doi.org/10.1007/s42048-018-0019-7.
    • Ethical Culture. Felix Adler and the Emergence of Applied Ethics from the Spirit of American Pragmatism. In: History of Philosophy Quarterly 35 (2018), 371-387.
    • Die Entstehung der angewandten Ethik aus dem Geist des amerikanischen Pragmatismus. In: Philosophisches Jahrbuch 125 (2018) II, 199-219.
    • Ethische Aspekte des Off-Label-Use. In: Jahrbuch für Wissenschaft und Ethik 21 (2016), 47–67 (zusammen mit Christina Pinsdorf und Thea Staab). [PDF]
    • Informierte Einwilligung in der Demenzforschung. Eine qualitative Studie zum Informationsverständnis von Probanden. In: Ethik in der Medizin 28 (2016), 91–106 (zusammen mit Holger Schütz, Andreas Bauer und Michael Fuchs). [PDF]
    • Politik – Recht – Ethik. Zugangsweisen zu normativen Fragen in den Lebenswissenschaften. In: Jahrbuch für Wissenschaft und Ethik 20 (2015), 115–126. [PDF]
    • Research Involving Minors – A Duty of Solidarity? In: Ethics in Biology, Engineering and Medicine: An International Journal 6 (2015), 67–80 (zusammen mit Jörg Löschke). [PDF]
    • Lebensform – zweite Natur – Person. Überlegungen zum aristotelischen Naturalismus in der Ethik. In: Deutsche Zeitschrift für Philosophie 63 (2015), 320–338. [PDF]
    • Ethische und rechtliche Aspekte der Pränataldiagnostik. Herausforderungen angesichts neuer nicht-invasiver Testverfahren.  In: Medizinrecht 30 (2012), 625–630 (zusammen mit Tade Matthias Spranger und Lisa Tambornino). [PDF]
    • Kants angewandte Ethik. Zur Architektonik der Moralphilosophie Kants und ihrer Bedeutung für die zeitgenössische angewandte Ethik. In: Philosophisches Jahrbuch 119 (2012), II, 260–282. [PDF]
    • A new challenge for research ethics: Incidental findings in neuroimaging. In: Journal of Bioethical Inquiry 8 (2011), 59–65. [PDF]
    • Single-Principle Versus Multi-Principles Approaches in Bioethics. In: Journal of Applied Philosophy 27 (2010), 72–83. [PDF]
    • Wissen oder Nichtwissen? Ethische Aspekte der Anwendung prädiktiver genetischer Tests. In: Vorgänge 184 (2008), 70–78. [PDF]
    • Zum Beispiel. Über den methodischen Stellenwert von Fallbeispielen in der Angewandten Ethik. In: Ethik in der Medizin 20 (2008), 40–52. [PDF]
    • Delimiting the concept of research: an ethical perspective. In: Theoretical Medicine and Bioethics 28 (2007), 157–179 (zusammen mit Lisa Bortolotti). [PDF]
    • A Comparative Analysis of Selected European Guidelines and Recommendations for Biobanks with Special Regard to the Research / Non-Research Distinction. In: Law and the Human Genome Review 27 (2007), 205–224. [PDF]
    • What is discrimination and when is it morally wrong? In: Jahrbuch für Wissenschaft und Ethik 12 (2007), 97–114. [PDF]
    • Der ‚kontrollierte individuelle Heilversuch‘ als neues Instrument bei der klinischen Erstanwendung risikoreicher Therapieformen – Ethische Analyse einer somatischen Gentherapie für das Wiskott-Aldrich-Syndrom. 
      In: Jahrbuch für Wissenschaft und Ethik 11 (2006), 153–199 (zusammen mit Thomas Heinemann, Christoph Klein, Michael Fuchs und Dietmar Hübner). [PDF]
    • Forschungsethik als integrativer Bestandteil der medizinisch-naturwissenschaftlichen Ausbildung. Zur interdisziplinären Entwicklung eines »Curriculums Forschungsethik«. 
      In: Ethik in der Medizin 17 (2005), 39–43 (zusammen mit Dietmar Hübner, Thomas Heinemann und Michael Fuchs). [PDF]
    • Gibt es ein Recht auf medizinische Forschung? 
      In: Allgemeine Zeitschrift für Philosophie 30 (2005), 27–45. [PDF]
    • What should we want to know about our future? A Kantian view on predictive genetic testing. In: Medicine, Health Care and Philosophy 8 (2005), 29–37. [PDF]
    • Pecunia (non) olet? Bemerkungen zur Frage, ob man Eigentümer des eigenen Körpers ist und ob ein solches Eigentumsrecht zugleich ein Recht zur Kommerzialisierung impliziert. In: Zeitschrift für medizinische Ethik 50 (2004), 277–288. [PDF]
    • Zur Regelungsbedürftigkeit prädiktiver genetischer Tests und zur normativen Kraft des Gesundheitsbegriffs. In: Jahrbuch für Wissenschaft und Ethik 7 (2002), 197–215. [PDF]

    Beiträge in Sammelbänden

    • Aristotelian Naturalism and the Concept of Person. In: Hähnel, Martin (ed.): Aristotelian Naturalism: A Research Companion, Berlin: Springer (erscheint 2019).
    • Was tut der Mensch, der handelt? Christine M. Korsgaard. In: Müller-Salo, Johannes (H.): Themen analytischer Philosophie. Eine alternative Einführung in 16 Fragen und Antworten (zusammen mit Markus Rüther) (erscheint 2019).
    • Was sie eigentlich tun (sollten): Ethikkommissionen als Patientenschutzkommissionen. In: Bobbert, Monika; Scherzinger, Gregor (Hg.): Gute Begutachtung? Zur Evaluierung der Tätigkeit von Ethikkommissionen in der medizinischen Forschung mit Menschen. Berlin: Springer (erscheint 2019).
    • Menschenrechte als Angewandte Ethik. Über Aufgaben und Grenzen der praktischen Philosophie im Kontext der Menschenrechte. In: Mürbe, Ulrike; Weiß, Norman (Hg.), Aufgaben und Grenzen der Praktischen Philosophie vor dem Hintergrund menschen- und völkerrechtlicher Wirklichkeiten, Potsdam: Universitätsverlag, 2018, 55-70.
    • Forschungsethische Überlegungen zu Humanexperiment und Heilversuch. In: Sautermeister, Jochen (Hg.): Tierische Organe in menschlichen Körpern. Biomedizinische, kulturwissenschaftliche, rechtliche, theologische und ethische Zugänge zur Xenotransplantation. Münster: mentis, 2018, 451–461.
    • Forschung am Menschen. In: Bundeszentrale für politische Bildung (Hg.): Dossier Bioethik.http://www.bpb.de/gesellschaft/umwelt/bioethik/257445/forschung-am-menschen (23. Oktober 2017).
    • Aristotelischer Naturalismus und der Begriff der Person. In: Hähnel, Martin (Hg.): Aristotelischer Naturalismus. Stuttgart: Metzler, 2017, 314-330.
    • Moralisches Wissen und Rechtfertigung. In: Markus Rüther (Hg.): Grundkurs Metaethik. Grundlagen – Positionen – Kontroversen. Münster: mentis, 2016, 179–188.
    • Informierte Einwilligung bei klinischen Studien – Kommentar. In: Moos, Thorsten; Rehmann-Sutter, Christoph; Schües, Christina (Hg.): Randzonen des Willens. Entscheidung und Einwilligung in Grenzsituationen der Medizin. Frankfurt a. M.: Peter Lang, 2016, 329–333.
    • Metaethik. Eine Einführung. 
      In: Heinrichs, Bert; Heinrichs, Jan-Hendrik (Hg.): Metaethik. Klassische Texte. Berlin: Suhrkamp, 2016, 9–28 (zusammen mit Jan-Hendrik Heinrichs). 
    • Die normative Bewertung der pädiatrischen Stammzelltransplantation.
      In: Schües, Christina; Rehmann-Sutter, Christoph (Hg.): Rettende Geschwister. Ethische Aspekte der Einwilligung in der pädiatrischen Stammzelltransplantation. Münster: mentis, 2015, 121–132.
    • Organspende – eine anthropologische Einordnung. In: Hilpert, Konrad; Sautermeister, Jochen (Hg.): Organspende – Herausforderung für den Lebensschutz. Freiburg i. Br.: Herder, 2015, 194–205.
    • Zur Semantik von Aussagen über zukünftige Absichten und Einstellungen. Zugleich kritische Überlegungen zum Umgang mit Patientenverfügungen. In: Aurenque, Diana; Friedrich, Orsolya (Hg.): Medizinphilosophie oder philosophische Medizin? Philosophisch-ethische Beiträge zu Herausforderungen technisierter Medizin, Stuttgart-Bad Cannstadt: frommann-holzboog (Medizin und Philosophie, Bd. 11), 2014, 147–159.
    • Forschung mit Minderjährigen in den Gesundheitsfachberufen. 
      In: Ringmann, Svenja; Siegmüller, Julia (Hg.): Ethische Aspekte in der Forschung mit Kindern – Perspektiven der Gesundheitsfachberufe. Frankfurt a. M.: Peter Lang, 2013, 23–38.
    • Incidental Findings and the Right not to Know.  
      In: Lanzerath, Dirk; Rietschel, Marcella; Heinrichs, Bert; Schmäl, Christine (Hg.): Incidental Findings. Scientific, Legal and Ethical Issues. Köln: Deutscher Ärzte-Verlag (Medizin-Ethik, Bd. 26), 2013, 83–91.
    • Der Begriff der Vulnerabilität in der Ethik der Forschung am Menschen. In: Ehni, Hans-Jörg; Wiesing, Urban (Hg.): Die Deklaration von Helsinki. Revisionen und Kontroversen. Köln: Deutscher Ärzte-Verlag, 2011, 66–76.
    • Forschung mit Minderjährigen. Ethische Aspekte. In: Sturma, Dieter; Lanzerath, Dirk; Heinrichs, Bert (Hg.): Forschung mit Minderjährigen. Medizinische, rechtliche und ethische Aspekte. Freiburg i. Br.: Alber (Ethik in den Biowissenschaften – Sachstandsberichte des DRZE, Bd. 12), 2010, 97–164.
    • Medizinische Forschung am Menschen. In: Fuchs, Michael; Heinemann, Thomas; Heinrichs, Bert; Hübner, Dietmar; Kipper, Jens; Rottländer, Kathrin; Runkel, Thomas; Spranger, Tade Matthias; Vermeulen, Verena; Völker-Albert, Moritz: Forschungsethik. Eine Einführung. Stuttgart: Metzler, 2010, 56–81. Japanische Übersetzung: Fuchs et. al: Kagakugijutsukenkyu-no-rinri-nyumon. Chisen Verlag: Tokio, 2013, 95–133.
    • Angewandte Ethik im demokratischen Rechtsstaat – Ein Blick auf Habermas und Kant. In: Vöneky, Silja; Hagedorn, Cornelia; Clados, Miriam; von Achenbach, Jelena (Hg.): Legitimation ethischer Entscheidungen im Recht – Interdisziplinäre Untersuchungen. Berlin: Springer (Beiträge zum ausländischen öffentlichen Recht und Völkerrecht, Bd. 201), 2009, 53–83.
    • PGD in Germany and its Ethical Problems. In: Shimazono, Susumu (ed.): The Future of Life and Death: Contemporary Bioethics in Europe and Japan. Tokyo: Sangensha, 2007, 135–142.
    • Ethische Aspekte der Regulierung prädiktiver genetischer Tests. In: Schmidtke, Jörg; Müller-Röber, Bernd; van den Daele, Wolfgang; Hucho, Ferdinand; Köchy, Kristian; Sperling, Karl; Reich, Jens; Rheinberger, Hans-Jörg; Wobus, Anna M.; Boysen, Mathias; Domasch, Silke (Hg.): Gendiagnostik in Deutschland. Status quo und Problemerkennung. Supplement zum Gentechnologiebericht. Limburg: Forum W, 2007 (Interdisziplinäre Arbeitsgruppen. Forschungsberichte. Herausgegeben von der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften, Bd. 18), 165–177.
    • Ethische Aspekte. In: Honnefelder, Ludger; Lanzerath, Dirk (Hg.): Prädikitve genetische Testverfahren. Naturwissenschaftliche, rechtliche und ethische Aspekte. Freiburg i. Br.: Alber (Ethik in den Biowissenschaften – Sachstandsberichte des DRZE, Bd. 2), 2006, 111–175.

    Lexikonartikel

    • Bioethik. Hauptströmungen, Methoden und Disziplinen. In: Sturma, Dieter; Heinrichs, Bert (Hg.): Handbuch Bioethik. Stuttgart: Metzler, 2015, 1–8 (zusammen mit Dieter Sturma).
    • Diskriminierung. In: Sturma, Dieter; Heinrichs, Bert (Hg.): Handbuch Bioethik. Stuttgart: Metzler, 2015, 26–31.
    • Informierte Einwilligung. In: Sturma, Dieter; Heinrichs, Bert (Hg.): Handbuch Bioethik. Stuttgart: Metzler, 2015, 58–65.
    • Forschung am Menschen. In: Sturma, Dieter; Heinrichs, Bert (Hg.): Handbuch Bioethik. Stuttgart: Metzler, 2015, 254–261.
    • Institutionalisierte ethische Beratung und Begutachtung. In: Sturma, Dieter; Heinrichs, Bert (Hg.): Handbuch Bioethik. Stuttgart: Metzler, 2015, 459–462 (zusammen mit Tade Spranger).
    • Forschungsethik. In: Der Brockhaus Philosophie: Ideen, Denker und Begriffe. 2., erweiterte Auflage. Mannheim: Brockhaus, 2009, 123.

    Stellungnahmen und Empfehlungen

    • Working with Research Integrity–Guidance for Research Performing Organisations: The Bonn PRINTEGER Statement. 
      In: Science and Engineering Ethics 2018 (online first) (zusammen mit Ellen-Marie Forsberg et al.) 

    Rezensionen

    • Verteidigung oder Verabschiedung des Intuitionismus? [Besprechung von Anne Burkhard, Intuitionen in der Ethik]. In: Deutsche Zeitschrift für Philosophie 62 (2014), 1015–1020.
    • Peter Baumanns, Kant und die Bioethik. In: Zeitschrift für medizinische Ethik 51 (2005), 309–310.
    • Giovanni Maio, Ethik der Forschung am Menschen. In: Philosophisches Jahrbuch 111 (2004), 475–479.
    • Francis Fukuyama, Das Ende des Menschen. In: Allgemeine Zeitschrift für Philosophie 28 (2003), 99–105.

    Varia

    • Von unbezahlbarem Wert. Menschen dürfen mit Blut- und Samenspenden Geld verdienen. Aber dürfen sie auch ihre Organe verkaufen? Und wenn ja: Zu welchem Preis? In: Die GesundheitsWirtschaft 6 (2012), Nr. 3, 62–63.
    • Zufallsbefunde in der Hirnforschung. In: DRZE Infobrief 2011, Nr. 1, 1–2.
    • IMAGEN. Das DRZE ist Partner im EU Projekt IMAGEN: einem Forschungsprojekt zum psychischen Befinden und Risikoverhalten von Jugendlichen. In: DRZE Infobrief 2009, Nr. 2, 6.
    • Prädiktive genetische Testverfahren. In: DRZE Infobrief 2009, Nr. 1, 1–2.
    • Organtransplantation. In: DRZE Infobrief 2008, Nr. 2, 1–3.
    • Zum Thema: Medizinische Forschung oder medizinische Behandlung? In: IWE Informationsbrief 2004, Nr. 1, 1–2.
    • Eigenständige Urteilskompetenz. Ein forschungsethisches Curriculum für die medizinische Ausbildung in Deutschland wird zur Zeit in Hannover erprobt. In: Deutsches Ärzteblatt 101 (2004), A 483–484 (zusammen mit Dietmar Hübner, Thomas Heinemann, Michael Fuchs, Ludger Honnefelder, Christopher Baum, Michael Ott, Karl Welte und Christoph Klein).

    Übersetzungen

    • Cooper H. Langford, Der Begriff der Analyse in Moores Philosophie. In: Heinrichs, Bert; Heinrichs, Jan-Hendrik (Hg.): Metaethik. Klassische Texte. Berlin: Suhrkamp, 2016, 66–89.  

    Weitere Informationen

    Artikelaktionen