Sie sind hier: Startseite Forschung Forschungsverbund Person und Demenz

Forschungsverbund Person und Demenz

Forschungsverbund Person und Demenz

 
  • Kurzbeschreibung:
    Der Forschungsverbund bildet ein interdisziplinäres Netzwerk zur systematischen Erfassung des Demenzphänomens und seiner Bedeutung für die menschliche Person in philosophischer, medizinisch-naturwissenschaftlicher, psychologischer und sozialer Hinsicht. Konkrete Forschungsziele sind eine rechtfertigungsfähige Konzeptualisierung von Demenz, die Erhebung empirischer und normativer Bestimmungen zur Nutzung von Patientenverfügungen in der medizinischen Praxis und zum Einsatz von informed-consent-Verfahren in der klinischen Forschung sowie vertiefte Einsichten in die soziale Wahrnehmung und Anerkennung von Personen mit demenziellen Erkrankungen. Der Verbund wird eine Strukturanalyse des Demenzphänomens erarbeiten und spezifische Einsichten in das Verhältnis von Person und Demenz eröffnen, um auf diese Weise einen verbesserten Umgang mit demenziellen Erkrankungen in ihren individuellen und gesellschaftlichen Herausforderungen zu ermöglichen. Die aus Fallanalysen gewonnenen Einsichten sollen schließlich hinsichtlich ihrer Auswirkungen auf das generelle Personverständnis untersucht werden.

     

  • Verbundkoordination:
    Prof. Dr. Dieter Sturma
    Institut für Wissenschaft und Ethik
    Bonner Talweg 57
    53113 Bonn
    Tel.: +49 (0)228 / 3364-19 20
    Fax: +49 (0)228 / 3364-19 50
    sturma@iwe.uni-bonn.de


  • Förderung:
    Bundesministerium für Bildung und Forschung

 

  • Förderungszeitraum:
    November 2010 - Juli 2015

 

  • Teilprojekte:

    • Projekt Nr. 1:
      Person, Personalität und personale Identität im Kontext dementieller Erkrankungen
      Prof. Dr. Dieter Sturma (PI), Institut für Wissenschaft und Ethik (IWE), Bonn
    • Projekt Nr. 2:
      Patientenautonomie
      Prof. Dr. Wolfgang Maier (PI), Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie des Universitätsklinikums Bonn
    • Projekt Nr. 3:
      Informierte Einwilligung in der Demenzforschung
      Prof. Dr. med. Andreas Bauer (PI), Neurologische Klinik Universitätsklinikum Düsseldorf
    • Projekt Nr. 4:
      Wahrnehmung und Anerkennung personaler Fähigkeiten bei Demenzpatienten
      Dipl.-Psych. Cornelia Karger und PD Dr. Jan-Hendrik Heinrichs (PIs), Forschungszentrum Jülich GmbH, Institut für Neurowissenschaften und Medizin, Ethik in den Neurowissenschaften (INM 8)
Artikelaktionen